Kategorien
Allgemein

Online-Communities für Medien

Mein Webinar vermittelt die Chancen, die für Medien-Unternehmen durch die Etablierung von eigenen Online-Communities entstehen und gibt einen Überblick über erfolgreiche deutsche und internationale Fallbeispiele. , analysiert Best-Practice-Beispiele und zeigt Erfolgsfaktoren und Methoden zur Entwicklung eigener kommunikativer Lösungen. Sie erfahren, was Sie beachten müssen, um die Chancen zu bewerten und eigene Angebote erfolgreich zu entwickeln, im Markt zu starten, zu betreiben und zu monetarisieren. Es erläutert erste strategische und konzeptionelle Schritte, um Community-Building im eigenen Haus zu etablieren.

Hintergrund: Abnehmende Markentreue zu Medien, Abnutzung der klassischen Vertriebs- und Marketing-Methoden, einerseits hohe Abhängigkeiten von den großen Social-Media-Plattformen und andererseits zu geringe Gestaltungs- und Monetarisierungsmöglichkeiten für Communities auf Facebook, LinkedIn, Xing & Co: Immer mehr Verlage und Medienunternehmen etablieren aus diesen Gründen eigene Online-Communities. Mit positiven Erfahrungen. Da Publisher und Verlage immer stärker unter Effizienzdruck geraten und ihre Zielgruppen immer volatiler werden, bilden Online-Communities eine immer relevanter werdende strategische Option dieser Entwicklung entgegenzutreten.

Chancen: Viele Medienunternehmen machen in den letzten Jahren sowohl in den Business-to-Consumer- (B2C) als auch in den Business-to-Business-Bereichen (B2B) sehr positive Erfahrungen mit eigenen Online-Communities: Zielgruppen und Zielgruppensegmente lassen sich darüber sehr gut an die Marken und Medien des Hauses binden. Sie stiften einen hohen Nutzen und stellen ein sehr relevantes Potenzial für die Vermarktung von Abonnements und Mitgliedschaften dar.  Außerdem eröffnen Online-Communities auch eigene Potenziale für Monetarisierung.

Umsetzung: Viele Verlage und Medienunternehmen haben im Augenblick nur ein sehr unklares Bild davon, welche Chancen ihnen Online-Communities bieten, wie sie eine eigene Community-Strategie entwickeln oder Communities in ihre vorhandene Strategie integrieren, wie sie das Thema konzeptionell angehen, welche Methoden zum Ziel führen, welche technischen Voraussetzungen nötig sind oder geschaffen werden müssen und welche Dienstleister und SaaS-Anbieter relevante Lösungen anbieten. Häufig fehlt der Marktüberblick hinsichtlich exemplarischer Lösungen, geeigneter Partner und Dienstleister oder das Know-How hinsichtlich der technischen Realisierbarkeit.

Nutzen: Das Webinar gibt Ihnen das Überblickswissen zu diesem innovativen Bereich und vermittelt, wie Sie eine systematische Entwicklung unter Einbeziehung von Benchmarking und der Auswertung von Best-Practice-Cases realisieren.

Inhalt:

  • Einführung
  • Grundlagen
  • Definition
  • Chancen und Perspektiven
  • Konzeptionelle Ansätze
  • Beispielhafte Angebote
  • Marktüberblick Dienstleister
  • Ressourcen-Analyse
  • Konzeptentwicklung
  • Fragerunde

Zielgruppe

Alle, die in der Medienentwicklung, in Redaktionen oder im Produktmanagement arbeiten: Marketing, Vertrieb, Medienentwicklung, Produktentwicklung, Redaktion, Entwicklungsredaktion, Business Development, Produktmanagement, IT, Management

Termin

Donnerstag, 28.1.2021 ⋅14:00 bis 15:00 (1 Stunde)

Hier gehts zur Anmeldung >>>

Kategorien
Allgemein

Digitale Bauwoche

Freue mich am Montag, den 14.12.2020, mit einem Videovortrag bei der „Digitalen Bauwoche“ (digitale-bauwoche.de) von Beyondbricks (beyondbricks.io) mit dabei zu sein.

Mein Thema:

„The Future of Building Information Modeling –
Wie sich die virtuelle Bauplanung in den nächsten Jahren weiterentwickeln wird“

Weitere Infos gibt es hier >>>

Kategorien
Allgemein

Media meets Data Science

Halte beim CONTENT-DROP #5 der Online-Konferenz „Media meets Data Science“ des Mediennetzwerk Bayern einen knapp halbstündigen Video-Vortrag über das Thema
„Predictive Analytics in der Verlagsbranche“.

Anmeldung >>>

Mehr zum Thema:

Data Science kommt in der Verlagsbranche vor allem im Bereich Predictive Analytics zum Tragen. Predictive Analytics, also auf maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz basierende Vorhersagesysteme, etablieren sich dort zunehmend. 

Dabei geht es sowohl um vertriebliche Aspekte wie etwa der Vorhersage von möglichen Abonnenten oder potenziellen Kündigern – und zwar im Print- genauso wie im Online-Bereich. Es geht aber auch um die Vorhersage der Reichweiten von Features und Social-Media-Posts, um die Vorhersage des Erfolgs von Buchmanuskripten und des Verhaltens von Anzeigenkunden.

Ich gebe einen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen rund um Data- und Predictive Analytics, stelle erfolgreiche Projekte dazu vor und mache die Chancen und Gefahren dieser Analysemethoden deutlich.  

Mehr Infos >>>

Kategorien
Allgemein

Digivation

Am 14. Dezember moderiere ich die digitale Tagung

„Bereit für die Zukunft? Digitalisierung in KMU und Handwerk – Impulse zur Nutzung von Smart Services und künstlicher Intelligenz

im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekte Digivation und SmartAIwork

veranstaltet von der Universität Siegen, dem itb Institut für Betriebsführung im DHI e.V., Karlsruhe, Fraunhofer IAO, Stuttgart, und PTKA Projektträger Karlsruhe im Karlsruher Institut für Technologie

Informationen: digivation.de


Programm

Grußwort und Eröffnung

09:00 – 09:20 Univ.-Prof. Dr.-Ing. Giuseppe Strina M.A., Lehrstuhl Dienstleistungsentwicklung in KMU und Handwerk, Universität Siegen und Ewald Heinen, itb – Institut für Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V.

09:20 – 09:30 Dirk Palige, Zentralverband des Deutschen Handwerks

09:30 – 09:40 Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB, Vizepräsident des Deutschen Bundestages

09:40 – 09:50 Ralf Münchow, Bundesministerium für Bildung und Forschung


Keynote Session Digitalisierung:
Herausforderungen & Chancen im Handwerk – Welche Rolle spielen Unternehmensführung, neue Geschäftsmodelle und Cyber Sicherheit?

09:50 – 10:20 Cybersicherheit für KMU und Handwerk – Was passieren muss! Prof. Dr. Lars Fischer, Hochschule Bremerhaven

10:20 – 10:50 Vom Denken zum Machen – Digitalisierung im Handwerk Dr. Christian Welzbacher, Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Leibniz Universität Hannover (HPI) und Christoph Krause, Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, Handwerkskammer Koblenz

10:50 – 11:20 Führung und datenbasierte Geschäftsmodelle
Dr. Christian Schröder, Institut für Mittelstandsforschung Bonn


Session zu Erfahrungen aus den Forschungsprojekten “Digivation“ und “SmartAIwork“

11:30 – 12:15 Smart Services in KMU und Handwerk – Erfahrungen aus Pilotprojekten (Digivation) Univ.-Prof. Dr.-Ing. Giuseppe Strina M.A., Lehrstuhl Dienstleistungsentwicklung in KMU und Handwerk, Universität Siegen und Wilfried Rein, Rein Unternehmensberatung Partnergesellschaft

12:15 – 13:00 Mittagspause (Möglichkeit des digitalen Networkings und Austauschs)

13:00 – 13:45 KI und Sacharbeit im Handwerk (SmartAIwork) Claudia Dukino und Helmut Zaiser, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Heinrich Schimmel, bad & heizung Schimmel GmbH

13:50 – 14:00 Förderung der Dienstleistungsforschung im Handwerk Martina Göttel, Projektträger Karlsruhe Produktion, Dienstleistung und Arbeit, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

14:00 – 14:30 Feedback und Abschluss Hacer Ritzler-Engels, Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT), Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe